22 Apr 2024

66. Wechselgespräch

Unlearning Architektur

BEGINN 19:00 UHR

ORT: Universität Stuttgart – Foyer Kollegiengebäude (K1), Keplerstraße 11, 70174 Stuttgart

Dekolonialisierung, Deinstitutionalisierung und Dekarbonisierung
sind nur einige der neuen Vokabeln, die aus den Hochschulen heraus den Architekturdiskurs der Jetztzeit prägen. Es sind Begriffe, mit
denen die woken Vertreter*innen der Gen Z mühelos hantieren,
die in Boomer-Ohren aber oft wie Fremdworte klingen. Es ist deshalb Zeit für ein paar Erläuterungen: Was meint der Nachwuchs, wenn er
für eine intersektional-queer-feministische Raumpraxis eintritt?
Und was muss sich ändern, wenn Architektur und Architekturlehre gendergerecht, paritätisch, antirassistisch, antiklassistisch und antiableistisch gedacht und gemacht werden sollen? Und was bedeutet in diesem Zusammenhang eigentlich der Begriff Unlearning?
Wir haben Verteter*innen der nächsten Architekt*innen-Generation um ein paar Antworten gebeten.

Teilnehmende:

School of Transformation, TU München
Parity Group, ETH Zürich
IfA Diaspora, TU Berlin
Arbeitskreis Bauwende, Universität Stuttgart

Moderation:

Franziska Gödicke, ETH Zürich